Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Sonntag, 29. April 2018

Rituals, Immun Stärker NR.1

Schwester Anna macht es uns vor. Ihr Tag läuft wie ein Uhrwerk. 6 Uhr aufstehen, 6.30 Uhr beten, 7 Uhr Frühstück, arbeiten, 12 Uhr essen, arbeiten, essen, beten, relaxen, schlafen.  
Meine Tage im Kloster hatten eine wunderbare Wirkung auf mich. Tür zu und alles Belastende blieb vor der Tür. Was meinen Sie, warum Ordensleute länger leben, als der nicht Ordensmensch. Eine Studie belegt dies. Es sind die Rituale, es sind die immer gleichen Tätigkeiten, die immer wiederkehrenden Gebete, Gesänge und Tagesordnungen. 
Jetzt werden Sie sagen, was erzählt die denn da? Die Ordensleute haben ja sonst nichts zutun! Haben keinen Stress!Falsch, sie haben Berufe wie Sie und ich, 
sie haben Ärgernisse in der Gemeinschaft, wie Sie und ich,
aber sie haben kein Interesse an materieller Anhäufung,
und sie haben ihre Rituale. Sie vertrödeln die Zeit mit Ruhe bringenden Tätigkeiten. 
Was machen wir, sitzen stundenlang am Computer oder Handy.
Warum meinen Sie wirkt der Dalai Lama so beruhigend, so fröhlich und so stark in seiner Aussage? Nicht nur weil er im Sternzeichen Krebs geboren ist sondern weil er als Kind mit Ritualen groß wurde und erkannte ihre Wertigkeit.
Unsere Kinder tragen auch ein Ritual Gen in sich.
Mama liest du mir noch einmal die Geschichte vor, bitte noch einmal das Lied singen, wenn auch zum 100dersten Mal.
Der 30. Sprung vom 1 Meter Brett macht immer noch Spaß. Haben wir Eltern es gefördert, oder fanden wir es irgendwann lästig? 
Denn durch ständiges Wiederholen fördern wir gute und glückliche Menschen.
Ständiges Wiederholen wird zur Automatisierung und wirkt beruhigend, vermittelt Sicherheit und die Angst verschwindet.
Die Stress Hormone bauen sich ab und wir springen wie im Trance vom 1 Meter Brett.
Die gleiche Erfahrung machen wir beim Wandern, Schritt für Schritt werden wir ruhiger und freier.
Geist und Körper haben durch die Wiederholung alles begriffen und funktionieren, automatisch.
Werden Sie eine Nonne, ein Mönch, für Minuten und ein paarmal am Tag. 
Halb sind Sie es ja schon, Zähneputzen, Waschen, Autofahren, machen Sie doch auch immer wieder automatisch. 
Durch zig fache Wiederholung von guten Aktionen kommt Ihr Geist und Körper zur Ruhe, Ihre Organe danken es Ihnen.
Ritualisierte Menschen vermitteln Vertrauen und Stärke, man fühlt sich neben ihnen wohl.
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.(W.Busch)

Freitag, 27. April 2018

Spruch des Tages..


Jede persönliche Erfahrung,
bedeutet ein Weiterkommen oder ein Stehenbleiben,
die Entscheidung liegt bei dir.

Dienstag, 24. April 2018

Der Taurus


Der Mai ist gekommen und die Stiere schlagen aus,,,,
Der Frühling ist die beste Zeit für den Stier.(21.4.-20.5.) 
Jetzt kann er seine Kräfte entwickeln, welche neue Ideen und Taten folgen lassen.
Was macht einen Stier Menschen aus und welche Sternzeichen profitieren vom Stier? 
Da der Stier zu den Erdzeichen zählt, freuen oder leiden, je nach Sternen Stand, die Sternzeichen Jungfrau, Steinbock, Krebs, Fische und Skorpion, ebenfalls. 
Das Planeten Zeichen ist: die Venus und sein Glückstag: der Freitag, das sagt schon viel über den Stier aus.


Positive Eigenschaften: 
Der Stier ist sehr bodenständig, ehrlich, ein guter Freund, hilfsbereit, verlässlich, verschwiegen, nicht nachtragend, wirtschaftlich und sparsam, auch mit Gefühlen. 
Negative Eigenschaften
der Stier liebt ALLES und das üppig. 
Leichte Gewichtsprobleme! Er isst und trinkt gern, es gibt selten schlanke Stier Menschen, Er liebt die Gesellschaft, steht selten im Vordergrund und überlässt die Regie Anderen.
Er ist nicht faul, aber lässt gern machen, nicht sehr sportlich. 
Seine schnaubende Wut ist nicht zu übersehen, aber erst, wenn gar nichts mehr geht.
Sollten die ein oder anderen Eigenschaften mehr oder weniger vorhanden sein, so spielen die Nachbar Zeichen Widder oder Zwilling eine große Rolle.

Zur Zeit lassen die Götter den Stier in Ruhe und pushen ihn, weil Jupiter im Skorpion steht. 
Der Stier wird Familien betonter, häuslicher und findet zu seinen Wurzeln zurück. 
Werte, welche ihm nicht so wichtig waren, bekommen wieder ein Profil.
Er trennt sich von Menschen und Situationen, welche ihn belasten. 
Er hängt zu sehr an ALLEM und Trennungen mag er nicht.
(genau wie der Krebs)
Gesundheitliche Probleme:  
Hals Region, Schilddrüse, Kreislauf, Darm und Magen Probleme, Sucht Probleme.
Partner: 
Diese Kombinationen wären in diesem Jahr mit dem Segen der Sterne versehen!!! 
Krebs, Jungfrau, Steinbock, Fische und Löwe.


Berühmte Stiere:
David Beckham, Maria Theresia, George Clooney, Penelope Cruz, Senta Berger, Guido M. Kretschmer, Salvadore Dali, Sigmund Freud, Frank Plasberg, Adele, Mark Zuckerberg, Cher, Jack Nickolson, Willem Alexander, die Queen. 
Bei vielen dieser Prominenten erkennt man den typischen Stier Kopf und den Hang zum guten bequemen Leben.
Berufe: 
Koch, Buchhalter, Banker, Moderator, Künstler, Gärtner, Sozialarbeiter, Landwirt, Schneider, König.
Prognose: 2018/19 sind für den Stier Schlüsseljahre um neue Türen zu öffnen! 2017 hatte es schon begonnen, da ging der Stier schon mutig neue Wege. Der Stier sollte trotz aller Euphorie seine Bodenhaftung nicht verlieren, Saturn im Steinbock verbietet ihm zu hoch zu fliegen.
Ressentiments sollten aufgearbeitet werden und bei allem Tun, ein bisschen mehr Mut und Entschlossenheit. Materialistisches ist nicht ALLES im Leben, gute Freundschaften und Verbindungen sind mehr wert. 
Seien Sie weniger gutgläubig und sagen Sie laut und deutlich Ihre Meinung.
Ich wünsche den Stieren,
preschen Sie ein bisschen ins Rampenlicht,
Sie standen lange genug hinter dem Vorhang.
Alles Liebe im neuen Lebensjahr!
Meine Krone heißt Zufriedenheit. Eine Krone,die selten Könige erfreut.( W.SHAKESPEARE)

Samstag, 21. April 2018

Versprechen, versprochen, nicht gehalten.

Diese Creme mindert ihre Falten, so steht es in der Werbung. Nach der versprochenen Zeit sehe ich nichts. 
Bei dieser Vitamin Immun Tablette werden sie nicht krank. Mit einem schweren Husten wünsche ich dieser Firma nicht viel Gutes. 


Dieses Auto fährt autonom, das stimmt sogar zu 99%. Etwas Kontakt möchte das Auto schon haben.
Was ist mit uns, dass wir auf so einen Schwindel reinfallen. Wenn die Großen ihr Versprechen nicht halten, warum wir Kleinen? ODER? 
Der Partner der zum zigsten Male sagt, kommt nicht mehr vor ich halte mein Versprechen und es doch nicht tut! 
Warum trennen wir uns nicht von ihm, nach einer ernsten Abmahnung. 
Freunde, die ständig ihr Versprechen neu formulieren müssen, brauche ich die?
Das Kind, dass den Eltern zigmal verspricht, ich benehme mich und es nicht tut. 

Haben wir den Glauben an ein Versprechen verloren, weil GROßE es uns vormachen, Versprechen muss man nicht halten. 
Sehe ich die Politik, die Kirche, Freunde, Partner und Anvertraute, wie geht man hier mit Versprechen um? 
Für mich ist das verbindlich zugesagte Wort, das Podium auf dem ich sicher stehen kann. Da erwarte ich, wenn man mir etwas verspricht es auch hält. 
Wenn nicht, wird dieser Mensch oder diese Organisation von mir mit immer weniger Vertrauen behandelt und dann ist eine Frage der Zeit wie lange solche Verbindungen halten. 
Ich muss ja nichts versprechen, aber wenn, dann halte ich es auch. 
Fazit, die Creme kaufe ich nicht mehr. 
Die Vitamin Tabletten ersetze ich durch mehr frisches Obst. 
Die Partei wähle ich nicht mehr. 
Den unzuverlässigen Menschen lasse ich immer mehr links liegen. 
ICH BRAUCHE KEINE MENSCHEN DIE GROßE VERSPRECHEN MACHEN, ich brauche MENSCHEN die kleine VERSPRECHEN halten.(HW)

Samstag, 14. April 2018

Gesehen und gesehen werden, sichtbar, für Alle.



Nicht nur Prominente wollen gesehen werden, sondern in jedem von uns steckt ein kleiner Narziss.
Warum ziehen wir uns sonst jeden Tag etwas Anderes an. Warum kämmen wir uns, schminken uns und machen uns chic. 
Für die Anderen. Nein, natürlich zuerst für uns, aber dann doch für die Gesellschaft. 
Warum schauen wir so gerne die bunten Seiten, 
mit Promis und Co.

Warum würde sonst ein Siebzigjähriger in einer bunten Hose sich der Gesellschaft zeigen. 
Denkt er vielleicht in grau sehen wir ihn nicht, gerade dann mit dem netten  Gesicht, un Beau. 
Aber mit bunter Hose, möchte er doch sicher vom Gesicht ablenken!!! 
Oder die Endsechzigerin, mit dem Dekollete ohne Ende, was will sie der Gesellschaft sagen, ich bin erst 20 und noch sexy, 20 sicher nicht, aber sexy immer.
Falten gehören nun mal zum Menschen, egal wie alt, 
sie zu verstecken ist genau so unklug, wie sie zu betonen.
Sich überholten  "Benimm dich Regeln" unterwerfen halte ich ebenfalls für nicht zeitgemäß. 
Wie oft höre ich, man trägt nicht ärmellos ab, man geht nicht in einem gewissen Alter, ohne???


Und zum Glück, hat jeder einen anderen Geschmack und in unserer soooo toleranten Gesellschaft sollten wir das bisschen Freiheit nutzen, sollten wir uns kleiden dürfen und zeigen dürfen wie wir meinen, aber mit Bedacht. 
Der Gradmesser ist manchmal ein Blick in das Gesicht des Anderen.

Es gibt auch die Understatement Narziss,
sie schmücken sich mit fremden, feinen bunten Federn. 
Oft ist an ihrer Seite, ein sehr attraktiver Partner, eine gestylte Kinderschar oder ein Traumauto.
Also doch Narziss, nur zu anderen Bedingungen. 

Da das Leben eine Bühne ist, sollten wir nach unserem Gefühl das Theaterstück wählen und die dementsprechende Kleidung. 
Heute ist mir nach Tango, ich nehme einen knallroten Lippenstift, oder nach Zorro, schwarze Hose weiße Bluse und schon geht es auf mein Pferd (Fahrrad). 

Wir ALLE brauchen die Beachtung unserer Gesellschaft, der eine Mensch mehr, der andere weniger, der eine durch Leistung, der Andere durch Optik, das Eine schließt aber das Andere nicht aus 
Warum hat der Animateur im Ferienclub ein buntes Outfit an, signalisiert Spaß, 
der Zirkusdirektor ein rotes Sakko, signalisiert Aufmerksamkeit, 
die Nonne in schwarz gekleidet, erbittet Abstand, erweckt Neugier.
Fazit, zeigen Sie der Welt Ihre Launen, Ihre Gefühle, die Welt freut sich und Freude ist immer ansteckend.


Das weitaus schönste Glück, das plötzliche.(Sophokles)

Donnerstag, 12. April 2018

Mein persönliches Kalenderblatt zum Wochenende.





Ich kann dich gut riechen, ich kann dich gut leiden!!!


Unsere Nase bringt uns zu den Menschen, 
welche unser Herz berühren 
oder unseren Geist inspirieren.
Sagt unsere Nase STOP, so ziehen wir uns besser aus der Geruch Zone dieses Menschen zurück. 
Die Nase nimmt die Spur schon auf, bevor unser Auge den Menschen wahrnimmt. 
Das Ohr führt uns manchmal in die Irre, die Stimme hinter einer Wand, OH und dann sehen/riechen wir den Menschen, AH.(HW)

Montag, 9. April 2018

New Wave, Detox?


Verabschieden Sie sich von lieb gewonnenen Essgewohnheiten, für eine gewisse Zeit und der Lohn,
Entschlackung, Gewichtsreduzierung und Wohlgefühl. 
Ich bin bereit! 
Nach dem langen Winter und den Schoko Tütchen im Schrank ziehe ich die Bremse.

Im Frühling ist es leichter auf Etwas zu verzichten und jeder Neubeginn steht unter einem guten Stern. 
Detox Wasser oder Tee versprechen ein gutes Ergebnis.
Die innere Wärmepumpe reguliert sich und der hohe Vitamin C Anteil sorgt für eine gute Abwehr! 
Verdauung und Entgiftung werden beschleunigt! 
Beginnen Sie jetzt bei zunehmenden Mond, dann steht jeder Neubeginn unter einem guten Stern.
DETOX =Detoxication, bedeutet Entgiftung, Entschlackung.

Folgende Lebensmittel erhöhen den Säuregehalt im Körper und machen Unwohlsein und nicht erklärbare Beschwerden.
Kaffee, Alkohol,Tabak, Süßigkeiten, Fette,Tee,schwarz, grün und Milch.
Generationen vor uns ernährten sich vorwiegend nach dem DETOX -Prinzip aus natürlichen Gründen.
Unsere Großmütter und Mütter gingen sparsam mit kostbaren, meist teuren Lebensmitteln um. 
Süßigkeiten und Fleisch waren etwas Besonderes und dies gab es einmal in der Woche. 
Meistens Sonntags, als Belohnung für die Arbeit in der Woche und um diesen besonderen Tag zu genießen.
Heute kann jeder Mensch zu allen Zeiten kaufen und essen was er möchte. (Das Resultat ist sichtbar) 
Darm und Kreislauf Erkrankungen stehen an 1. Stelle!
Suchen wir nur einen kurzen Kick durch die Ernährung, oder ernähren wir uns nach dem, was momentan "in" ist. Versuchen Sie mal meinen Vorschlag, es verlangt nicht viel, hat aber eine große Wirkung.  FALTEN werden geglättet, oh dann trinke ich ohne Ende😊
Detox- Wasser, 
1 Orange, 1 Zitrone, Apfel, Ingwer, (ungespritzt) Blätter von der Minze, Melisse und dem Salbei dazu geben, oder Kräuter welche Sie mögen.
Die Früchte in kleine Stücke schneiden, in eine Karaffe geben und mit 1 Liter Leitungswasser auffüllen.
Sie können auch Beeren Früchte verwenden. 
Trinken Sie 1 Liter täglich, Tee und Wasser und gut ist.


Detox- Tee, Brennessel, Kornblume, Melisse und Weißdorn mischen und 
3 Teelöffel auf 1 Liter Wasser, 10 Minuten ziehen lassen.
Detox Tee, fertig, bekommen Sie von Bad Heilbrunner.
Wie lange Sie DETOX in Ihr Leben lassen, Sie entscheiden
es.
"NIE IST ZU WENIG,WAS GENÜGT"
 (Seneca)

Mittwoch, 4. April 2018

Wien, im Prater blühen wieder die Bäume.



Die ersten Sonnenanbeter im Volksgarten, nach dem langen Winter ein Muss.
Die Grünanlagen in Wien darf man sich zu Nutze machen und auf dem Rasen eine kleine Pause einlegen.




 Kunsthistorisches Museum

                           Pestsäule am Graben

Auf dem Weg zum Stephans Dom gönne ich mir die berühmten Brötchen



und a Achtel Weiß "beim Trzesniewski".


"Im Meinl" gibt es die besten Spezereien und ein Glas Schlumberger geht immer. 

Im goldenen Dreieck hat sich die Mode Szene etabliert.


Alle sind sie da, die großen Namen der Modewelt.




Nun noch zum besten Eismacher der Stadt, für mich. Köstlich, wenn auch teuer, aber was ist in Wien nicht teuer.



Gestärkt mit all den Köstlichkeiten geht es in den Dom.
In dieser wunderschönen Kirche verweile ich jedesmal ein paar Minuten und für alle Menschen, die mir gut gesonnen sind und waren, zünde ich im Dom a Kerzl an mit der Bitte, um Schutz für jeden Einzelnen und meinen persönlichen Dank fürs Guade Leben. 




Das Haas Haus mit seinem berühmten Restaurant Do&Co.

Über den Dächern von Wien im Kaufhaus Steffl, in der Sky Bar.

Auf einen Melange und eine Anna Torte ins Demel. Hier werden sie in der 3. Person angesprochen.


Das Cafe Hawelka ist immer einen Besuch wert.

Wien ist zu jeder Jahreszeit schön, aber im Frühling besonders schön. 
Servus, es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Sonntag, 1. April 2018

Ostern, das Fest der neuen Wege!

Vergeben, Verzeihen, Vergessen.
Können oder wollen Sie das, wenn ein Mensch Sie gekränkt hat? 
Wenn ein Anderer Ihnen vorschreibt wie Sie sein sollen, Ihre Meinung nicht akzeptiert?  
Eine Freundschaft oder Beziehung in Frage stellt?
Ist dann "Vergeben" möglich, ich meine ja! 
Vergeben hat mit Sachlichkeit und mit verständlichen Erklärungen zu tun. 

"Verzeihen" das wird schon schwieriger, es hat mit Gefühl zutun und jeder Mensch ist gefühlsmäßig anders gepolt.  Verzeihen ist  ein inniges und ehrliches Auseinandersetzen, nicht nur mit dem bestehenden Problem, sondern mit dem Anders sein.


"Vergessen" das geht nie! 
Egal was war, jeder Mensch bewahrt das Gute, wie das weniger Gute, ein Leben lang in seinem Herzen. 
Für mich steht Ostern immer für einen inneren Hausputz, für eine Erneuerung der Weltanschauung im Großen wie im Kleinen. 
Probleme, ersetzen durch Lösungen. 
Und kalter Kaffeewird weggeschüttet. 
Vorbei ist vorbei, das kommt nicht zurück!
Und wenn mich einer nicht mag, muss ich ihn auch nicht mögen, oder?
Ich kann ALLES was "mir wichtig" ist neu beleben,
Ostern heißt, neue Wege gehen, neue Ziele setzen und den  1. Schritt tun.



Meine ersten Schritte,
Erinnerungen, welche lange nicht aktiviert wurden, kommen in eine Schachtel und in den Keller.
Erhaltene Sehnsüchte werden geweckt, entstaubt und aktiviert. 
Ein aufgeräumtes Herz, schafft einen freien Geist,
mit dem ich guten Mutes in jede Zukunft schaue und das Wertvolle aus der
Vergangenheit bietet ein stabiles Fundament.
er steigt als Sieger aus dem Grab, fährt auf in strahlendem Triumph. 
Schon werden alle Klagen stumm, in Freude wandelt sich der Schmerz.