Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Samstag, 17. November 2018

NYC. Ich war nun endlich in NEW YORK. Teil 1


Und bin so was von begeistert. Wow, in diesem Land Amerika stimmt so ziemlich Vieles.

Zumindest wie ich mir ein Land, eine Stadt vorstelle. Das hat mich beeindruckt, begeistert und oft sprachlos gemacht. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. 
Die Straßen sind soooo sauber, keine Zigaretten Kippe, kein Bonbon Papier, kein Kaugummi! Keine beschmierten Wände! Die schöne Fassaden vermitteln ein heimeliges Gefühl. Breite Bürgersteige machen hier bummeln zum Highlight. 
💕

Ich kann es immer noch nicht fassen, wenn ich Straßen in Deutschland sehe wird mir manchmal schlecht und ich werde wütend wegen der Gleichgültigkeit, uns Bürgern gegenüber. 
Die Freundlichkeit der New Yorker ist erst auf den 2. Blick erkennbar, aber dafür umso freundlicher!
Egal wen ich was gefragt habe, ich bekam immer eine Antwort, egal zu welchem Thema! Auch zu Mister Trump, stets höflich und ehrlich. Toll Ihr New Yorker. 
Und die Disziplin, kein drängeln, kein grölen, kein in die Hacken treten, egal wo, egal wann! Oh, Ihr Amis seid super!
Und überall Bäume, Götterbäume und Grün auf jeder Straße.  Mini Gärtchen vor den Häusern.
Und Kunst welche unschöne Fronten verschönern. 
Hier ist die Polizei und Feuerwehr dein Freund und Helfer und wird auch so behandelt! Mit viel Respekt, Dankbarkeit  und Anerkennung, SUPER! 
New York ist ein Traum, der sich erfüllt hat und ich schwärme jeden Tag von dieser tollen Stadt.
Und Kirchen, welche Gottes Auftrag verstehen und umsetzen. "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst"! 
In dieser Millionen Stadt werden Sie nicht angebettelt! Hier dürfen die Armen sich in Kirchen ausruhen, hier bekommen sie Essen. Und alles durch Spenden und verteilt an die Armen dieser Stadt. 
AMERIKANER FIRST, ist das falsch? 
Ich komme wieder, aber bleibe länger in dieser wunderschönen Stadt. Vielleicht meldet sich jemand, der mir seine Stadt zeigt. Gerne würde ich hier wohnen, aber eine Deutsche in NY sagte mir was man verdienen muss um den heimischen Komfort genießen zu können! Oh, da muss ich noch umschulen, als Investment Banker.

Ich als  Kurzzeit Migrant habe mich in dieser Stadt und diesem Land so wohl gefühlt, so sicher und so gut aufgehoben. 
Bürgermeister de Blasio, Sie haben Ihre Stadt gut im Griff, God protects you and your family.

Donnerstag, 15. November 2018

Moment-mal.

Wie oft erleben Sie, dass ein Mensch Ihnen Gutes tut,
einen Gefallen,
eine Aufmerksamkeit,
sendet Ihnen ein nettes Wort,
schenkt Ihnen ein Lächeln,
sendet Grüsse aus dem Urlaub, 
eine lustige W-Apps,

                                     und Ihre Antwort,
war doch nicht nötig,
musste nicht sein,
hätten sie nicht tun müssen oder gar keine.
Warum bekommen wir das Wort DANKE so schwer über die Lippen?
Ist uns eine Aufmerksamkeit des Anderen, nichts wert?
Ist die Oberflächlichkeit der Tod unserer Gesellschaft? 
Ehrenamtliche Tätigkeiten, gleich null?
Nachbarschaftshilfe ade? 
Freundschaft nur gegen Aufrechnung? 
Nutznießung ohne Tun?
Entgegenkommen als Selbstverständlichkeit?
DANKE 💜ein Wunder vollbringendes Wort!
DANKE 💜ein Wort mit einer großen Macht!
DANKE 💜ein Wort, welches Menschen verbindet,
DANKE 💜 ein Wort, welches ein bestimmtes Niveau erkennen lässt!
Wenn Freundlichkeit, Höflichkeit, Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft, Rücksicht, nicht mehr existieren,
ist jede Gesellschaft tot, die kleine wie die große.
DANKE, dass es SIE gibt und mich seit Jahren als Leser und Leserin begleiten.

Dienstag, 13. November 2018

Tages Tipp

Der zunehmende Mond im Wassermann kann uns nicht verführen. Da können wir heute und morgen sehr gut NEIN sagen. Der Wassermann, ein cooles und berechnenden Zeichen, denkt zuerst an sich und wenn er sich nichts gönnt, warum den ANDEREN? Da er ein Luftzeichen ist wirbelt er schnell Staub auf, wie auch Zwillinge und Waagen. Doch er räumt den Staub auch weg. Am liebsten hat er, wenn man ihn nirgendwo erahnen, greifen oder gar kritisieren kann, obwohl er dies gerne bei Anderen tut. 
Also machen wir es 2 Tage wie der Wassermann, sagen wir deutlich, NEIN zu jeder Art von Animation. Machen wir uns  unsichtbar und mäkeln an Allem und Jedem herum und stellen uns ins helle Licht des Wassermanns. Und Sie werden merken, Sie werden bewundert, auch wenn Sie kaum jemand mag. 

Sonntag, 11. November 2018

Melancholie im November

Wunderschöne Bilder tun sich im Herbst vor meinen Augen auf. Bäume welche mit Farbenpracht protzen. 
Blühende Blumen die den nahenden Winter weit von sich weisen. 
Winde machen die Luft frisch und sauber. 
Obst lacht in allen Farben von den Sträuchern und Pilze sehen aus wie kleine Kunstwerke. In diesem Jahr gibt es viel Obst, wenig Pilze.
Und doch entsteht eine melancholische Stimmung, wir  spüren wie sich die Natur in ihre Ruhepause zurückzieht. 
Wir spüren die vielen kleinen Abschiede, die Sonne die uns Stunden lang fehlt, die Wärme des Sommers, die Hoffnung des Frühlings und die Präsens der Tiere.

Der November mit seinen Memory Tagen lädt uns zum Nachdenken ein und hält uns den Spiegel der Vergänglichkeit vor. War es das schon, war das Alles? Wie schnell vergingen die Jahre, würde ich ALLES noch einmal so machen? Menschen welche eine Zeit lang mit uns gegangen sind, haben wunderschöne Gefühle und Bilder hinterlassen.



Viele von uns entfliehen dieser Zeit in sonnige Gefilde, ändert aber nichts an der Vergänglichkeit. 
Abschied nehmen findet im Herzen statt, unterstützt durch diese tröstend schöne Jahreszeit.


Abschied nehmen findet im Herzen statt unterstützt durch diese wunderschöne Jahreszeit.

Freitag, 9. November 2018

Hl. Martin, du toller Typ.

Sie kennen die Geschichte des hl. Martin und ihren Sinn. Wunderschön. Gut er teilte Materielles, aber er dachte fürsorgend, an die Kälte die diesem Bettler Schaden zuführte. An die Scham, die er erleiden musste. 
Einfach ein Mann mit Empathie.

Und teilen Sie auch mit Menschen die in der Bredouille sind? Ich meine nicht mal eben 50 Euro spenden, nein, vielleicht einen Flüchtling bei sich aufnehmen? Ein armes Kind mit Essen und Hilfe bei der Integration betreuen. Gut, das ist auch eine Nummer groß und der Staat und die Kirche sind hier gefordert, ich bezahle ja schließlich Steuern, ODER? 

Gut, aber sind Sie Herr oder Frau Martin in Ihrem Umfeld. 
Ein Freund ist krank, Sie kochen eine Hühnersuppe und ab vor die Tür, mit nem Blümchen aus dem Park? WOW, 
Oder sagen Sie, wenn Du etwas brauchst melde Dich, Naja. 
Oder sagen Sie, Du weißt ja, OHHH

Eine Freundin fährt in Urlaub, Sie bringen sie zum Flieger, ohne zu fragen, einfach mit gedacht, WOW  
ODER, sagen Sie, habe einen Termin beim Arzt, NAJA
ODER, sagen Sie, Tut mir leid, ich muss Urlaub nehmen, Verdienstausfall, OHHH 


Freunde fahren in Urlaub, Sie betreuen die Eltern, einfach so, WOW  
ODER, sagen Sie, würde ich ja gerne, aber an Feiertagen, sorry. NAJA 
ODER, sagen Sie, sag den Eltern, wenn was ist, einfach melden, OHHH 

Den Menschen mit dem WOW, verleihe ich die St. Martin Empathie Medaille, sie sind ein wunderbarer Mensch, bleiben Sie so. 
Den NAJA Menschen, fangen Sie an sich zu lieben, dann wissen Sie auch was ANDERE brauchen. 
Und den OHHH Menschen, hoffentlich läuft Ihr Leben nur glatt, sonst?

Also erzählen Sie Ihren Kindern von diesem tollen Typen, sie werden sprachlos sein. Und viel Spaß beim Martins Singen und Gansl Essen. 
Ich gebe Ihnen noch ein Wort von Paracelsus mit auf Ihren Martins Weg.
Glaubt den Werken, nicht den Worten, 
Worte sind nur leerer Schall. 
Werke zeigen nur den wahren MEISTER an.

Dienstag, 6. November 2018

Tages Tipp

Heute Nacht wanderte der Neumond in das Zeichen SKORPION.  Alles Neue steht unter einem guten Stern. 
Nur im Zeichen Skorpion nicht so einfach. Hier ist jeder Mensch gefordert mal hinter seinen dunklen Herzens Vorhang zu schauen. Was hat sich an Altlasten angestaut? An nicht verarbeiteten Kränkungen? An Wut und Ressentiments? 
Sie haben 3 Tage für einen Seelen Hausputz. Der Mond im 
Skorpion ist nicht nur sehr gründlich, sondern auch unterstützend. Viel leichter trennt man sich von Müll der einen belastet hat. Und das Resultat: Mir ist so leicht ums Herz.

Montag, 5. November 2018

Skorpion, die Menschen mit der eisernen Maske?

Menschen zwischen dem 23.10. und 22.11. sind im Zeichen Skorpion geboren. 
Dieses Wasserzeichen untersteht den Planeten Mars und Pluto, dem Gott des Krieges und dem Gott der Unterwelt.
Wer mit einem Skorpion Menschen klar kommt, muss das Herz dieses Menschen berühren, nicht ganz einfach, aber lohnenswert. Hat man es bisher geschafft, bleibt man für immer in seinem Herzen, nicht unbedingt in seinem Sinn.  Weiterhin sollte man tolerant, unempfindlich und verzeihend sein. Der Mensch in dieser dunklen Jahreszeit, (viele offizielle Trauertage) hat ein schweres Los zu tragen, aus diesem Grunde ist er oft sehr dominant und diktatorisch. Er sucht Liebe und Wärme, strahlt aber meistens Kälte aus.
Das Leben hat zu seinen Bedingungen statt zu finden, wenn das nicht geht, startet er seinen giftigen Angriff oder er verzieht sich in der Dunkelheit. Verlässt ihn ein Mensch ihn, wird er ein Leben lang mit der Kränkung nicht fertig. Schuld ist immer der Andere. Sein stechender Blick hält ihm so manch netten Menschen auf Distanz. Sein aufgeblähtes Wesen ist einzig und allein  seine Unsicherheit und Angst vor Niederlagen. 

Positive Eigenschaften: 
verbindlich, sozial, konsequent, zielstrebig, hilfsbereit, mutig, ausdauernd, tiefgründig, leidenschaftlich, kraftvoll,
Negative Eigenschaften: 
zügellos, eifersüchtig, stur, verschlossen, heimtückisch, unsicher, untreu, egoistisch, unehrlich, streitlustig, eigensinnig, zerstörerisch, gewaltbereit, feige. 
Krankheiten:
die Geschlechtsorgane seien zuerst erwähnt. 
Kinderkriegen steht nicht auf dem Plan der Skorpione, wenn doch, dann mit großen Schwierigkeiten.
Weiterhin kommen viele Beschwerden durch eine kranke Schilddrüse. 
Hoher Blutdruck (durch unterdrückte Gefühle)
Depressionen entstehen durch ängstliche und vergiftende Gedanken und werden oft in Drogen erstickt. 
(Richard Burton) Dadurch ist die Galle und der Darm sehr empfindlich.Die Augen und Ohren sind ebenfalls sehr  empfindlich. (TINNITUS) 
Berufe:
Zauberer, Schauspieler, Artist, Koch, Chirurg, Soldat, Polizist, Agent, Künstler, Dompteur, Spion, Fleischer.
Partner:  Einzelgänger, Mitläufer und Geduldige.
Berühmte Skorpion Menschen: 
Hillary Clinton, von Stauffenberg, Julia Roberts, Alain Delon, Leonardo DiCaprio, Grace Kelly, Hera Lind, Friedrich Schiller, Astrid Lindgren, Prinz Charles, Boris Becker, Jodie Forster, Demi Moore.
Sicher erkennen Sie die oben genannten Eigenschaften bei allen Prominenten wieder!
Die Skorpion Menschen haben in den letzten Jahren viel Negatives erlebt, zum Teil durch Selbstverschulden, aber auch durch Saturn, dem Lehrmeister des Lebens, welcher immer rechtzeitig um Gehör bittet! Und da sträubt sich der Skorpion, weil er Veränderungen nicht gerne vornimmt.
Anfang des Jahres gab es ein Aufatmen, Saturn verließ die Skorpion Geborenen. Doch er meldete sich immer wieder zurück und ermahnte.Wer es nicht kapierte, hat es gespürt. 2018 steht Jupiter der Glücksplanet  im Zeichen Skorpion. Nun kann er alle Fehler korrigieren oder gleiche nicht noch einmal machen.Viel Neues steht unter einem einem guten Stern. Nur nicht leichtsinnig werden, Pluto im Steinbock fordert zum Maßhalten auf. Aber das kann der Skorpion, genau wie der Steinbock, haushalten mit Gefühlen und mit Werten. Uranus im Widder verleitet zu riskantem Manöver, bitte erst überlegen. Gesundheit wieder mehr beachten, sonst melden sich  alte Wehwechen zurück. Lilith, die schwarze Mond Göttin bedrängt den Skorpion und stiftet ihn an Feuerwerke anzuzünden oder gar Tabus zu brechen. Im Guten gelingt es zum eigenen Nutzen, im weniger Guten geht der Schuss nach hinten los.
Ich wünsche den Skorpion Geburtstagskindern nur Gutes im neuen Jahr und lassen Sie mal Ihre Gefühle sprechen, nehmen Sie Ihre Maske ab, dann sind Sie ein richtig netter Mensch. 
Denkt nicht daran, was Andere für Euch tun können, sondern was könnt Ihr für Andere tun.