Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Sonntag, 29. April 2018

Rituals, Immun Stärker NR.1

Schwester Anna macht es uns vor. Ihr Tag läuft wie ein Uhrwerk. 6 Uhr aufstehen, 6.30 Uhr beten, 7 Uhr Frühstück, arbeiten, 12 Uhr essen, arbeiten, essen, beten, relaxen, schlafen.  
Meine Tage im Kloster hatten eine wunderbare Wirkung auf mich. Tür zu und alles Belastende blieb vor der Tür. Was meinen Sie, warum Ordensleute länger leben, als der nicht Ordensmensch. Eine Studie belegt dies. Es sind die Rituale, es sind die immer gleichen Tätigkeiten, die immer wiederkehrenden Gebete, Gesänge und Tagesordnungen. 
Jetzt werden Sie sagen, was erzählt die denn da? Die Ordensleute haben ja sonst nichts zutun! Haben keinen Stress!Falsch, sie haben Berufe wie Sie und ich, 
sie haben Ärgernisse in der Gemeinschaft, wie Sie und ich,
aber sie haben kein Interesse an materieller Anhäufung,
und sie haben ihre Rituale. Sie vertrödeln die Zeit mit Ruhe bringenden Tätigkeiten. 
Was machen wir, sitzen stundenlang am Computer oder Handy.
Warum meinen Sie wirkt der Dalai Lama so beruhigend, so fröhlich und so stark in seiner Aussage? Nicht nur weil er im Sternzeichen Krebs geboren ist sondern weil er als Kind mit Ritualen groß wurde und erkannte ihre Wertigkeit.
Unsere Kinder tragen auch ein Ritual Gen in sich.
Mama liest du mir noch einmal die Geschichte vor, bitte noch einmal das Lied singen, wenn auch zum 100dersten Mal.
Der 30. Sprung vom 1 Meter Brett macht immer noch Spaß. Haben wir Eltern es gefördert, oder fanden wir es irgendwann lästig? 
Denn durch ständiges Wiederholen fördern wir gute und glückliche Menschen.
Ständiges Wiederholen wird zur Automatisierung und wirkt beruhigend, vermittelt Sicherheit und die Angst verschwindet.
Die Stress Hormone bauen sich ab und wir springen wie im Trance vom 1 Meter Brett.
Die gleiche Erfahrung machen wir beim Wandern, Schritt für Schritt werden wir ruhiger und freier.
Geist und Körper haben durch die Wiederholung alles begriffen und funktionieren, automatisch.
Werden Sie eine Nonne, ein Mönch, für Minuten und ein paarmal am Tag. 
Halb sind Sie es ja schon, Zähneputzen, Waschen, Autofahren, machen Sie doch auch immer wieder automatisch. 
Durch zig fache Wiederholung von guten Aktionen kommt Ihr Geist und Körper zur Ruhe, Ihre Organe danken es Ihnen.
Ritualisierte Menschen vermitteln Vertrauen und Stärke, man fühlt sich neben ihnen wohl.
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.(W.Busch)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen