Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Samstag, 17. März 2018

Männer, das schwache Geschlecht?

Jetzt werden einige Mädels von Ihnen denken, was ist mit ihr denn los. 
In meinem Leben lerne ich Frauen und Männer gleich viel kennen, ihre guten und weniger guten Momente erzählen sie mir. Ich habe durch diese Aussagen erkannt, 
Männer sind am richtigen Ort, aber immer zur falschen Zeit. 
Das Ur-Gefühl als Jäger und Sammler, als Erzeuger und Ernährer haben wir Frauen ihnen von Jahr zu Jahr weggenommen, ODER? 
Und die Männer haben es geschehen lassen! 

Jetzt sollen sie mit ihrem angestauten Testosteron Kinderwagen schieben, Windeln wechseln und den Haushalt machen. 
Nein Männer wollen ihren Job machen, gut und fleißig, Trophäen nach Hause bringen, umsorgt und beklatscht werden. 
Wollen ihre Brut gut durch das Leben bringen. 
Wollen einfach nur Jäger und Sammler sein, egal wie alt! 
Und wir erwarten sie mögen Zeit für die Familie haben, ihre Hemden bügeln, kochen und Kinder wickeln? 

Nein, dann gehen die Männer lieber ins Fußball Stadion oder zu Herbert Grönemeyer und grölen sich die Kehle aus dem Hals und dürfen hier ihre Urlaute kund tun. 
Oder gehen in die Mucki-Bude um ihren Körper zu trimmen. 
Wenn ich diese Bilder sehe, denke ich oh, was ist doch alles schief gelaufen.

Wir wundern uns über zunehmende Scheidungsraten, Patchwork Familien, Doppel Belastung von Mann und Frau, Sprach Schwierigkeiten zwischen den Geschlechtern, Vereinsamung, Zunahme der anonymen Internet Freundschaften und vermehrte Straftaten von Männern und absacken in den Abgrund.
Alles weil wir die  Geschlechter Rollen getauscht haben! 
Nicht mehr nur Mutter und Frau sein wollen, mit all diesen wunderbaren Fähigkeiten?
Oder in sozialen Berufen tätig sein? 
Was machen wir mit unseren Fähigkeiten, wenn Roboter unsere Jobs übernehmen? 
Wenn wir erziehen und lieben verlernt haben? Herzenswärme weitergeben uns fremd geworden ist?
Sondern mutiert sind, zu Burnoutlerinnen, Herzinfarkt Patientienen, vermännlichten Politikerinnen und gnadenlosen Bossinnen. 

Mein Großvater sagte; wenn Frauen zu Hyänen werden und in Männerkleidung gehen, dann steht die Welt Kopf. 
Und das sieht und spürt man jeden Tag, ODER?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen