Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Freitag, 30. März 2018

"Karfreitag" und was sagt ihr wenn ich nicht mehr bin?


Eine liebe Freundin fragte mich eines Tages,,,was möchtest du hören, wenn Du tot bist, von Menschen die dich in deinem Leben begleitet haben?  
Hallo, zuerst mal lebe ich noch! 
Machte mir aber trotzdem Gedanken.
Mir ist es schnurrspipe,
weil ich dann nicht mehr bin, oder? 
Ja was möchte ich hören,
zuerst mal meine Eltern und Großeltern, welche sagen:
sie war ein super, nettes Kind,
sie hat uns glücklich gemacht durch ihr Dasein,
danke lb. Gott für dieses Kind.
ein Kind wie man es sich WÜNSCHT! 
Wir haben sie gehegt bis der letzte Zahn in ihrem Mund war und sie hat uns gepflegt bis unser letzter Zahn ausfiel.(Indianer Sprichwort)
Meine große Liebe, mein Mann;
nur DIE, sonst hätte mein Leben keinen Sinn gehabt,
mein Leben hätte nie diese hellen lachende Momente gehabt,
dieses leichte, aber doch verbindliche, dieses Gefühl wir heben die Welt aus den Angeln.
Sie war mein 6er im Lotto, mein ein und alles.

Dann meine Kinder,
sie war die Mutter, die nur gut tat!
Sie war immer da auch wenn sie nicht anwesend war. 
Wir haben durch sie das Leben von vielen Seiten kennengelernt. Die wichtigsten Lehren fürs Leben gelernt.
Sie war ALLES in einer Person. 
Und was sie sagte, traf alles genauso ein. 
Wir lieben sie bis ans Ende unserer Tage.

Die Freunde,,,
sie hat unser Leben bereichert. 
Sie war mit Rat und Tat zur Stelle, mit guten Ideen und mit ihrem Markenzeichen, der herzhaften Lache. 
Und Andere; sie war brutal ehrlich, seelisch empfindlich, geduldig bis ausdauernd und ihr Weg war immer straight. 
Sie nahm sich Zeit für kleine Sorgen und half bei großen Sorgen.
Was möchten Sie hören, nach ihrem Leben?
Was der Sonnenschein für die Blumen, ist das lachende Gesicht für die Menschen.(J.Addison)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen