Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Freitag, 8. Dezember 2017

Geschenke, aber welche?

Schenke immer mit Bedacht, was dir selber Freude macht.


Was bedeutet ein Geschenk bekommen, jemand beschenken? 
Es geht um eine entgegen gebrachte Wertigkeit, eine besondere Aufmerksamkeit. 
Nicht der materielle Wert ist entscheidend, sondern der gute Gedanke der dahinter steht. 
Die Mutter, welche ihrem  Sohn jedes Jahr warme Unterwäsche schenkt,,kann mit Freunden Schreien nicht rechnen und doch ist der Gedanke dahinter,,,meinem Sohn könnte kalt sein, ein liebevoller Gedanke. 


In unserer Konsum Gesellschaft haben Geschenke,,
wie GEMEINSAM BACKEN, KOCHEN, WEIHNACHTS DEKO und GESCHENKE herstellen,,,keinen Wert mehr. 
Doch sind es "die Geschenke" an die man sich ein Leben lang erinnert.
Da wird der fertige Kranz/Baum gekauft,,,da geht man an Weihnachten ins Restaurant, wenn keiner Lust hat zu kochen. 
Meine Kindheitsträume habe ich mir bewahrt und erfülle mir jedes Jahr diesen Wunsch,
In den Wald gehen, Zapfen sammeln, Baum im Garten schlagen, schmücken, backen, kochen, gebrannte Mandeln machen, genießen und sich erinnern, 
weihnachtlich wunderbar. 
Eine Freundin erzählte mir, wie schön es war mit ihren alten Eltern Plätzchen zu backen. 
Ein unvergessliches wertvolles Geschenk. 

Schenken Sie den Menschen die ihnen wichtig sind "ZEIT".
Fragen Sie wie geht es Dir und hören zwischen den Zeilen, die kleinen oder großen Sorgen. 
Machen Sie sich die Mühe spüren Sie Gefühle ihrer Lieben,  diese Momente werden Sie eines Tages durch Ihr Leben tragen. 


Warum arbeitet die Werbung in dieser Zeit mit Nach Denk Animationen die ans Herz gehen? 
Erkennen die Firmen was den Menschen fehlt,,,
also muss es doch ein Welt Empfinden sein. 
Die Seele nährt sich von dem, an dem sie sich erfreut.(A.Augustinus)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen