Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Sonntag, 1. Oktober 2017

Zieht Euch warm an, Herbst/Winter Mode 2017/18..

Der Herbst steht vor der Tür und der Schrank quilt über vor Sommer Mode. 
Einige Teile tragen noch ein Etikett, im Sommer 2017 nicht tragbar. 
Und jetzt im Oktober laufen wir in weißen Hosen und Sandalen rum!!!!! 
Aber die Herbstmode steht vor der Tür und in den Modemetropolen sind die Dekorationen seit Juli herbstlich.

Alter schützt vor Mode nicht. Immer ein bisschen provokativ, öfter bunt und manchmal uni. 
So macht FRAU auf sich aufmerksam. Die meisten Frauen trauen sich zu wenig zu,,,kaufen die zigste weiße Bluse, die beige Hose mal kurz mal lang. 
Mode ist für mich Situationskomik, mein Tag wird so wie ich mich kleide.

Streifen und klassische Farben bleiben. Muster werden gesellschaftsfähig, die Hosen werden weit und lang, die Röcke ebenfalls. 
Farben der Herbst Blätter sind in. Jacken und Blazer,,werden maskuliner. Der Charme der 80ziger erblüht.

Mäntel erinnern an kalte Winter, sind weit und lang.




Tupfen und Jacquard sind "in".


Die Stepp Jacke bleibt uns erhalten. Gehört zu meinen Lieblings Teilen, genau so wie Capes und Ponchos.


Bomber Jacken und Motive Sweats gehen immer und kleiden jede Frau. 
Grau ist eine der Hauptfarben im Winter. Neben Cognac, oliv, rost, rot, schwarz und weiß. Animal Print immer modern, in diesem Jahr nicht weg zu denken.

Kleider werden auch im Winter ärmellos getragen, darüber leichte Ponchos und große Tücher.

Taschen sind und bleiben der Eyecatcher. Der teuerste Mantel wirkt nicht,,,ohne diese modische Accessoires.


Klassik ist immer richtig und bleibt als Business Mode  für mich die Nr. 1.

Der schwarze Blazer ist zu jeder Angelegenheit ein perfektes Kleidungsstück. In diesem Winter ist die Form kurz und weit, lang und zweireihig, mit oder ohne Knöpfe.
Vielleicht habe ich Sie ein bisschen animiert Ihren Kleiderschrank zu durchstöbern, einige Teile zu verschenken um Platz für ein paar modische Highlights zu machen. 
Mode ist meine eigene Bühne, ich spiele die Rolle, die ich durch meine Kleidung vorgebe.(HW)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen