Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Dienstag, 3. Oktober 2017

Zeit wo willst du hin,,,,

Der schöne Moment, kurz genossen, schon vorbei. 
Das hässliche Erlebnis, es klebt so lange an einem. 
Wie ungleich geht Zeit mit einem um. 
Wichtig ist das Erlebte zu präparieren, für andere Zeiten, auch das weniger Schöne.

Kinder haben bis zu einem gewissen Alter, kein bewusstes Zeitempfinden, erinnern sich aber Jahre später an viele Begebenheiten. 
Legen wir ein Zeitsparbuch an, tragen wir jede Aktivität ein. Von den Zinsen können wir ein Leben lang zehren. Aufmerksam Zeit nehmen schärft die Sinne und lässt Zeit länger im Bewusstsein bleiben.
Ältere Menschen erinnern sich gerne an vergangene Zeiten, sie waren gefüllt mit Tätigkeiten welche Werte vermittelten, trotz ständiger Wiederholungen war das Tun zu belobigen und brachte einen persönlichen und materiellen Erfolg. 
Heute sitzt der Mensch allein am Computer, abends vor dem Fernseher, er erinnert sich nur an dieses Bild. 
Nach einer Woche sagt er, wow wo ist die Zeit geblieben?????  
Gibt es nur dieses Bild in seinem Kopf, Computer, Fernsehen, Schlafen


Die Routine hat viel Positives, vermittelt Sicherheit, macht ruhig und bleibt in Erinnerung.
Erinnerungen brauchen die Menschen, um den Wert von Zeit zu erkennen, um ein Memory Konto anzulegen. 
Aus diesem Fundus Kraft schöpfen, denn die Bilder der vergangen Zeit, tragen uns, egal wohin.

Bewusst sich jeder Zeit zu sein, der historischen, wie der von mir benutzten Zeit. 
Ihren Nutzen zu erkennen und sie einfach für mich tätig werden lassen, denn die Zeit hat uns in der Hand, nicht wir sie.

Lassen wir uns an die Hand nehmen von der Zeit und schenken der Zeit die volle Aufmerksamkeit, dann erkennen wir ihren Wert.(HW)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen