Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Samstag, 29. Juli 2017

Stille,,,Detox für die Seele.


Fühlen Sie sich unwohl wenn Sie Ihren Herzschlag und Ihren Atem hören, sonst nichts. 
Meistens ja.
Obwohl es das sicherste Geräusch ist,,,hurra ich lebe noch, macht uns das Gehörte,,,Angst?
In der Zeit der Open Air Konzerte, Garten Feste, Formel 1 Rennen auf Straßen und musikalische Volldröhnung durch offene Autofenster,,, ist STILLE unheimlich.

Wissen Sie wie Birken Blätter wehend im Wind klingen? 
Wie Grashalme bei jedem Schritt knartschen? 
Hören Sie die Symphonie eines Flusses?
Das Summen einer Hummel? 
Das Fortbewegen einer Schnecke?


Warum macht uns Stille Angst? 
Bringt sie verdrängte Gefühle hoch? 
Hält sie uns einen Spiegel vor, mit unserem wahren Gesicht?

Wofür brauchen wir die Stille? 

Stille animiert unsere Sinne.
Stille aktiviert unsere Gefühle. 
Stille schafft Klarheit. 
Stille heilt Krankheit. 
Stille erhält unsere Gesundheit.

Sehen Sie einem schlafenden Kind zu, das Herz läuft mir über....
Schaue ich mir einen Baum an, meine Gedanken fliegen weit weg...
Höre ich den Wellen des Meeres zu, meine Kindheit kehrt zurück...

Genießen Sie die sonntägliche Stille und das Glockengeläut, hören wir dies noch bewusst.

Stille bedeutet nicht verkrampft ruhig zu sein, sondern sich auf die Geräusche der Natur einzulassen!!!


Beobachten Sie mal wieder die Natur,,,, vor einem Gewitter hören Sie keinen Vogel singen, alles still. 
Ich vermute, sie sammeln Kräfte und überlegen welcher Baum sie vor dem Regen schützen kann. 
Ist das Unwetter vorbei, sind sie wieder mit ihrem fröhlichen Lärm da. 

Gute Heeresführer machten es genauso, vor einem großen Kampf gab es eine Waffenruhe. 
In der Stille, schöpfte JEDER neue Kraft, neuen Mut und den Glauben, alles wird gut. 

Jeder gute Arzt sagt, schlafen Sie sich aus...
Bei schwerer Krankheit werden Sie ins künstliche Koma versetzt...      
Stille pur!!! 
Wir brauchen die Stille mehr denn je, in unserer lauten, aggressiven,materiellen, kämpferischen und künstlichen Welt. 


Wenn Säuglinge und Kleinkinder sprechen könnten.....die Vorwürfe möchte ich nicht gerne hören. 
Den 1.Schrei dürfen sie noch machen, aber dann werden sie mit Musik (Spieluhr), mit Sprachgewirr (Krippe/Kindergarten), mit Geräuschen der Play Stadion und mit weiterem künstlichen  Lärm unserer Zeit belastet. 
Die Kleinen tragen schwer "ein Leben lang"! 
Es gab noch nie so viele ADHS kranke Kinder und noch nie so viel gelangweilte Kinder!!!
Kein leises Schlaflied der Eltern, keine beruhigende Atmosphäre im Schlafzimmer, alles bunt, laut und davon viel.

Großeltern, die beruhigen könnten, sind nicht mehr gefragt, sind nicht leistungsorientiert.....
oder auch schon in der Lärm Welt angekommen..
Kraftort aus meiner Kinderzeit


Nehmen wir uns bewusst im Stillen wahr und bestimmen wir jeden Tag eine Zeit für diesen Genuss. 
Meine Stille genieße ich; 
auf meinem Fahrrad radelnd durch die Natur,,,, 
in der Kirche ein kleines "DANKE GOTT",,, 
bei meiner Gartenarbeit.



Sorgen wir bewusst für stille Momente. 
Nehmen wir Kinder mit auf diese Reise und lauschen wir der Natur. 
Stille bedeutet nicht ohne Geräusche zu sein, nur ohne Lärm..
Natur ist Stille, Mensch ist Lärm.(HW)

Die größte Offenbarung ist die Stille.(Laotse) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen