Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Montag, 30. Januar 2017

Einfach,,,gut,,,Spaghetti bolognese.



Spaghetti bolognese gehörte jahrelang nicht zu meinen Pasta Leibspeisen. Nun ist das in den 90zigern abgenudelte Gericht wieder in. 
Ich hab es kreiert nach meinem Geschmack und siehe da, es schmeckt.
Ich esse es nur, wenn ich es selber koche, ich weiß dann was drin ist. 
Mein Rezept:(4Personen)
500g. Gehacktes, Rind/Schwein, 
(vom Fleischer Ihres Vertrauens).
2 Karotten, 
1 Zwiebel, 
3 Knoblauch Zehen, Tomatenmark, Ketchup, 
(Staudensellerie) 
Cognac, Sherry, 
200g. Sahne,
italienische Kräuter, 
Salz und Pfeffer, 
400g. Spaghetti. 

Die in Würfel, geschnittene Zwiebeln, in Butter anbraten, Knoblauch dazu, 
Fleisch dazu, Karotten in dünne Taler geschnitten dazu, Tomatenmark und 2EL. Ketschup dazu, mit Cognac und Sherry ablöschen, und ein 1/8 Rotwein dazu, auf kleiner Flamme garen. 
Die Spaghetti al dente kochen. 
Die Sahne zur Sauce, Kräuter dazu und kurz hochkochen, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Pecorino bianco darüber raspeln.
Falls zu süß, 2 EL. Joghurt oder Schmand dazu. 
Variante ohne Alkohol, feinen Essig verwenden und für VEGETARIER, Fleisch wird ersetzt durch Sellerie Würfel. Salat dazu geht immer.
Ein köstliches Essen mit Freunden am Dienstag und an jedem anderen Tag.
Als Wein empfehle ich,,,,leichte österreichische Weine.
Einen hervorragenden Rose vom Weingut Strauss, in Gamlitz/ Steiermark oder einen St. Laurent vom Schneider oder Zweigelt vom Franz Vock, beide Niederösterreich.
Anstrengung, ist die Gemüsebeilage zum Glück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen