Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Montag, 14. November 2016

Winterküche,,,,,Boeuf bourguignon.


Dieses Gericht ist so köstlich und gut vorzubereiten. 
Das  Rezept habe ich von meiner französischen Freundin. 
Sie brauchen für 4 Personen: 
800g Rinderschmorbraten, (wenn möglich vom Charolais Rind) 100g Speck, Öl,
5 Zwiebeln, 1 davon mit Nelken bestückt.
Bouquet garni bestehend aus 2 Lorbeerblatt, 1 Zweig Thymian, Rosmarin und Petersilie, (im Teefilter)
1/4 Liter Fleischbrühe, 
1 El. Tomatenmark, 
1/2 Liter Rotwein, siehe unten,
5 Knoblauchzehen, 
200g Champignons, 
5 Möhren, 
Noilly Prat, Cognac, Salz und Pfeffer, Zimt nach Geschmack,
Vorbereitung: 
Speck in dünne Scheiben schneiden, 
Fleisch in 4 mal 4 cm große Stücke schneiden, Zwiebel/Knoblauch schälen, würfeln, Kräuter Sträußchen binden, 
einen Schmortopf mit Öl auspinseln, 
mit den Speckscheiben auslegen, die Hälfte Fleisch zugeben, würzen, 
nun folgen,,,Zwiebel/Knoblauch, restliches Fleisch und nochmal würzen, Tomatenmark, Bouquet, Cognac, Wein, Noilly, und Brühe zugießen, Deckel drauf und 2-3 Stunden köcheln lassen.
Ich entnehme das Fleisch lasse es ruhen, solange das Gemüse in dem Sud gart, dann gebe ich das Fleisch wieder dazu.




 














Die Möhren in Taler 
schneiden, 1 Stunde vor Garzeit, Pilze in  Scheiben schneiden, 20 Minuten  vor Garzeit, dazu. Abschmecken. 
Mein Tipp: 
ein bisschen Sahne und etwas Butter dazu. 
Ich serviere Fenchel und Kartoffel dazu oder einfach mit Baguette.

Als Getränk, nehme ich einen Burgunder oder einen Sankt Laurent, vom Weingut Schneider, in Tattendorf oder den Cabernet Sauvignon Barricque,,vom Weingut 10 ner Vock, in Hohenruppersdorf, Niederösterreich.


Die wahrhaft Glücklichen wollen immer das, was sie besitzen.(A.Agustinus)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen